Russische Weiten

Nach den USA, die im Auftaktzyklus unserer PianOdra-Konzerte im Fokus standen, wendet sich das zweite Festival einem in vielerlei Hinsicht entgegengesetzten Ziel zu: Russland.

Vor 65 Jahren verstarben dort am selben Tag Josef Stalin und Sergej Prokofjew. Damals starrte alle Welt ausschließlich auf den Staatsmann – an den Komponisten dachte man so wenig, dass seine Beerdigung ohne jede Öffentlichkeit stattfand. Grund genug, Prokofjew und sein Werk im zweiten PianOdra Klavierfest in den Mittelpunkt eines Programms zu stellen, wie es abwechslungsreicher in kaum einem anderen Land zu finden sein dürfte. Seit Peter dem Großen entwickelte sich der

Herrschaftsbereich des Zaren zum größten Flächenstaat der Erde. Daher beheimatet Russland heute eine größtmögliche Vielfalt unterschiedlicher Kulturen – und das findet seinen Ausdruck gerade auch in der Musik. In jeder Hinsicht gilt: es ist das Land der großen Gegensätze. Das sorgt für innere Spannungen ebenso wie für spannende Buntheit. Auch das macht den Umgang mit Russland und seiner Kultur immer zu einer interessanten Begegnung. Wenn man dann noch die überreiche und große Tradition bedeutender russischer Pianisten und ebenso großartiger Klaviermusik bedenkt, dann liegt es geradezu auf der Hand, dass PianOdra zu einer Reise in Russlands Weiten einladen muss. Insbesondere jüngere Musikliebhaber

können in diesem reichen Angebot so manchen Schatz entdecken und sich von der mitreißenden Lebensfreude dieser Klänge anstecken lassen – ein zentrales Anliegen der KleistMusikSchule, die das PianOdra Klavierfest ausrichtet.

Alexander Glasunow

Dmitri Shostakovich

Nikolai Kapustin

Sergei Prokofjew

Sergei Rachmaninow

Programm

Eröffnungskonzert

Sergej Prokofjew - Sonate Nr.1 op. 80
Fritz Kreisler/Sergej Rachmaninow - Liebesleid / Liebesfreud (aus: „Drei Alt-Wiener Tanzweisen“)
Alexander Skrjabin - 5 Preludes op.74
Nikolaj Kapustin- Sonate op.70

Christian Seibert (Klavier)
Jung Won Seibert-Oh (Violine)
Dirk Lötfering (Moderation)

„Katjuscha on my mind“

Ein jazziger Blick auf Volksmelodien Osteuropas

Søren Gundermann (Piano & Arrangements)
Martin Klenk (Violoncello)

Familienkonzert

Musikalische Märchen

Søren Gundermann (Piano)
Hermann Naehring (Schlagwerk & Perkussion)
Dirk Lötfering (Moderation)

Lesung

Alexander Glasunow- Walzer op. 42,3
Sergej Prokofjew - „Suggestion diabolique“ op. 4,4
Dmitri Schostakowitsch - Aphorismen op. 13, Nummern 7 und 10
Largo (aus: Sonate Nr.2 op. 61)
Präludium h-Moll op. 34,6
Präludium es-Moll op. 34,14
Präludium es-Moll op. 87,14
Präludium und Fuge Des-Dur op. 87,15
Drehorgelwalzer (aus: Die Hornisse op. 97)

Alexander Skrjabin - „Vers la flamme“ op. 72

„Kunst ist der Zerstörer es Schweigens“ - S. Volkov / D. Schostakowitsch: „Die Memoiren des D.S.“

Dirk Löftering (Sprecher)
Dmitry Rodionov (Klavier)

Akkordeon-Duo

„Tastenzaubereien“

Danny und Toni Leuschner (Akkordeon)
Dirk Lötfering (Moderation)

Hans Boll

„Feldchen mein Feldchen“, aus: „Impressionen für Akkordeonduo“ - Russischer Tango (basierend auf der Melodie von: „Schwarze Augen“)

Viktor Gridin - „Rassypucha“ (Variationen über russische Volkslieder)

Vladislav Solotarjow
Kindersuite Nr. 1
Kindersuite Nr. 4
2. und 3. Satz, aus: Sonate Nr. 2
1. und 2. Satz, aus: Partita

Improvisation über das Thema der INTERNATIONALE (musikalische Verarbeitung verschiedener Musikstile und historischer Epochen)

Dmitri Schostakowitsch - Walzer Nr. 2 (aus: Suite für Varieté-Orchester) Tarantella

Kinderkonzert

Modest Mussorgski:

„Bilder einer Ausstellung“

Friederike Biermann (Idee und Moderation) und Christian Seibert (Klavier) in Zusammenarbeit mit der Erich Kästner Schule und der Freien Waldorfschule Frankfurt (Oder)

Abschlusskonzert

„Russisches Feuerwerk“

Wolfgang Manz (Klavier)
Dirk Lötfering (Moderation)

Alexander Skrjabin - 7 Préludes op. 17
Sonate Nr. 4 op. 30 Fis-Dur
Andante / Prestissimo volando

Sergej Rachmaninow - 5 Etudes-tableaux op. 39
Nr. 1 c-moll / Nr. 2 a-moll / Nr. 3 fis-moll
Nr. 8 d-moll / Nr. 9 D-Dur

Sergej Prokofjew - Sonate Nr. 2 op. 14 d Moll
Allegro ma non troppo / Scherzo, Allegro marcato
Andante / Vivace
Sonate Nr. 7 op. 83 B Dur
Allegro inquieto / Andante caloroso / Precipitato

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok